Nutzungsbedingungen & Hinweise

Nutzungsbedingungen

WATAAAH Klettergriffe entsprechen den Anforderungen der DIN EN 12572-3 Norm und übertreffen diese sogar. Das heißt, unsere Griffe sind sehr bruchfest und sehr lange haltbar.

Damit Du diese korrekt und sicher verwenden kannst empfehlen wir die folgenden Punkte unbedingt zu berücksichtigen. Wenn hierbei Fragen auftreten beantwortet unser Service diese gerne.

www.WATAAAH.de/kontakt

Piktogramme zu Nutzungsbedingungen:

Empfohlener Gebrauch:

WATAAAH Klettergriffe sind für das Klettern durch einen Kletterer unter üblichen Bedingungen an geeigneten (s.o.) künstlichen Kletterwänden gedacht. Bei jeglicher Art von Nutzung muss geeignete Ausrüstung verwendet werden.

Bohrlöcher dürfen unter keinen Umständen als Griff verwendet werden. Dies beinhaltet ein sehr hohes Verletzungsrisiko.

Dir Griffe dürfen nachträglich nicht bemalt werden, da die Griffigkeit leidet und ein erhöhtes Verletzungsrisiko entstehen kann.

Befestigungsart:

Klettergriffe sollten ausschließlich von sachkundigem und erfahrenem Personal befestigt werden!

Die Kletterwände, an die Du unsere Griffe montieren möchtest müssen der DIN EN 12-572-1 entsprechen.

WATAAAH Klettergriffe müssen mit M10 Innensechskantschrauben montiert und befestigt werden. Für die richtige Wahl der Schraubenlänge muss die Wandstärke der Kletterwand, an welcher die Griffe montiert werden, berücksichtigt werden. Bei der Verwendung der Befestigungsschrauben muss darauf geachtet werden, dass diese nicht verschmutzt sind, da dies unter Umständen die Nutzungsdauer der Griffe beeinträchtigen kann.

Für die Montage muss ein Inbusschlüssel SW8 verwendet werden. Die Verwendung einer Schlagbohrmaschine ist nicht zu empfehlen!

Sämtliche Klettergriffe von WATAAAH werden ohne Unterlegscheibe für die Befestigungsschraube geliefert und sind unbedingt ohne diese zu montieren! Dies ist durch das von WATAAAH entwickelte und verwendete Polyurethan möglich. Das nachträgliche Einlegen von Unterlegscheiben kann zu einer Beschädigung des Griffs führen, wodurch Dieser unbrauchbar werden kann.

Die Oberfläche der Kletterwand, auf welcher der Griff angebracht wird, muss eben und plan sein. Bei der Verwendung von Klettergriffen auf unebenen Oberflächen kann es zu Spannungen im Griff kommen, welche diesen schädigen können. Dadurch kann der Griff unbrauchbar werden und es besteht beim Anbringen der Klettergriffe ein erhöhtes Verletzungsrisiko für den Monteur.

Besitzt der Klettergriff eine zusätzliche Spax-Bohrung, so muss diese verwendet werden.

Große Hollowback Griffe müssen immer mit mindestens zwei Schrauben befestigt werden.

Anzugsdrehmoment:

Wird ein Klettergriff bei der Montage zu stark angezogen oder auf unebenem Grund montiert kann es zu einem knackenden Geräusch kommen. In diesem Fall darf der Klettergriff keinesfalls montiert und muss umgehend ersetzt werden!

Sämtliche Befestigungsschrauben müssen montiert werden, wobei folgende Anzugsdrehmomente nicht überschritten werden dürfen:

Spaxgriffe/-tritte                  10 Nm

Griffgröße S                         25 Nm

Griffgröße M                        35 Nm

Griffgröße L                         35 Nm

Griffgröße XL                       45 Nm

Volumes                              45 Nm

 

Sind zusätzlich zu den Befestigungsschrauben Spaxschraubenbohrungen vorhanden, müssen diese Spaxschrauben ebenfalls montiert werden, da sie ein Verdrehen des Griffes wirksam verhindern. Die oben genannten Anzugsdrehmomente für die M10 Innensechskantschrauben müssen eingehalten werden, für die ergänzenden Spaxschrauben ist ein maximales Anzugsdrehmoment von 10 Nm einzuhalten. Bei Überschreitung der angegebenen Anzugsdrehmomente können Spannungen im Griff kommen, welche diesen schädigen können.

Wartung:

Durch den Gebrauch oder durch Temperaturschwankungen können sich Klettergriffe lockern. Daher muss die Befestigung der montierten Griffe in regelmäßigen Abständen geprüft werden und unter Berücksichtigung der oben genannten Drehmomente gegebenenfalls nachgezogen werden.

WATAAAH empfiehlt Klettergriffe in regelmäßigen Abständen mit einer Sichtprüfung auf Beschädigungen zu untersuchen. Werden die oben genannten Befestigungsempfehlungen nicht berücksichtigt können die Griffe beschädigt werden. Diese Beschädigungen müssen nicht immer sichtbar sein. Beim ersten Anzeichen einer Beschädigung (z.B. feine Haarrisse) müssen WATAAAH-Klettergriffe unbedingt ersetzt werden.

Falls ein Klettergriff falsch montiert wurde (unebener Grund) oder aus sonstigen Gründen Beschädigungen aufweist, muss dieser umgehend entfernt werden. Beschädigte oder gebrochene Griffe dürfen unter keinen Umständen weiter verwendet werden und dürfen/ können nicht repariert werden. Sie müssen ersetzt werden.

Reinigung:

Durch längere Nutzung lagern sich Schmutz, Schweißrückstände und Hautabrieb auf den Klettergriffen ab. Daher empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung mit einer Bürste und Wasser oder Essig, ohne zur Hilfenahme chemischer Reinigungsmittel.

Entsorgung:

WATAAAH Klettergriffe können üblicherweise über den Restmüll entsorgt werden. Aufgrund regionaler Unterschiede sollten Sie im Zweifelsfall den örtlichen Entsorgungsbetrieb kontaktieren.

Griffe die nicht mehr verwendet werden können an uns zurückgeschickt werden.

Es wurden noch keine Kommentare für diesen Beitrag hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

zehn + 20 =